E-Learning im Unternehmen, Teil 2

E-Learning im Unternehmen, Teil 2

By In Learning Solutions On Februar 18, 2015


BDOA Fachgruppen Treffen Digitales Lernen / E-Learning

bdoa-5eb9f4d21Weiterbildungspraxis und Lernkultur im Unternehmen befinden sich in einem steten Wandel. Insbesondere im Zusammenhang mit E-Learning Strategien. Um diesen Wandel für Unternehmen näher zu betrachten findet sich die Fachgruppen Digitales Lernen / E-Learning des BDOA am 24. März 18.00 – 20.30 Uhr unter der Leitung von Sven Slazenger in München zu einem Treffen zusammen.

Lernkultur

Das Umfeld und die Lernkultur in einem Unternehmen spielen eine große Rolle für Erfolg oder Misserfolg von Personalentwicklung.
In vielen Firmen ist das Lernen am Arbeitsplatz nicht vorgesehen. Arbeit und Weiterbildung waren im klassischen Fall getrennt. Weiterbildung fand meistens in Präsenzseminaren, losgelöst vom Arbeitsalltag und außerhalb der Firmen statt. Durch An- und Abreise waren diese Fortbildungen jedoch nicht nur zeit-, sondern auch kostenintensiv.

Umgestaltungsprozesse im Unternehmen…

Mitarbeitern das E-Learning bei konkretem Bedarf zu ermöglichen, bedingt zwar zunächst Umgestaltungsprozesse. Arbeitsplätze müssen mit der entsprechenden Technik auszustatten und Strukturen für die Content Produktion und Verteilung geschaffen werden.  Doch der Aufwand lohnt sich – Denn Inhalte können so von einer großen Anzahl von Mitarbeitern zeitlich flexibel und on Demand abgerufen werden.

… und der Inhalte

Hinzu kommt, dass viele der Learn-Management-Systeme  gleich passende Statistiken mit liefern, die Einblicke in die Nutzung und den Return-on-Investment bieten. Somit werden nicht nur Erfolg und Misserfolge der Lernenden, sondern auch der Lerninhalte transparent. Sichtbar werdende Schwachstellen der Weiterbildungsmaterialien können schnell korrigiert werden, Entwicklung der Lernenden objektiv beurteilt werden. So könne langfristig wertvolle Ergebnisse für Mitarbeiter und Unternehmen gewonnen werden.

Veränderungen für den Mitarbeiter

Kontinuierliche Weiterbildung und Entwickelung werden immer mehr zum Muss für jeden Mitarbeiter. Neben Teamarbeit und Eigenverantwortung, spielt innerhalb von Unternehmen geistige Flexibilität eine immer größere Rolle. Angestellte müssen einhergehend mit der zunehmenden Technologisierung auch mit den wachsenden Anforderungen mithalten können.
In einer Zeit der Einsparungen entwickelt sich e-Learning für Unternehmen daher immer mehr zu einem Muss. Denn nur gut ausgebildete Mitarbeiter, die sich kontinuierlich weiterbilden können, sind effizient und sparen dem Unternehmen Geld.

Lernen ist auch Arbeit

Zuvor muss  jedoch die Haltung, „Lernen ist auch Arbeit“ in Unternehmen selbstverständlich werden, um eine sinnvolle Kombination von Arbeiten und Lernen zu erzielen. Dafür ist allerdings die Unterstützung von Führungskräften und Kollegen erforderlich. Intensives Marketing und Bekanntmachung der neuen Möglichkeiten sind zwingend notwendig, um die Integration von E-Learning-Anwendungen und problemorientiertes Lernen am Arbeitsplatz in einem Unternehmen zu etablieren.

zurück zu Teil 1


Related Posts