Heute schon das Morgen leben

Heute schon das Morgen leben

By In Wir bei der Interlake On September 26, 2019


Sven Slazenger, Mitbegründer & CEO von Interlake in seinem Büro
(Foto: David Marschalsky für KNOW!S Magazin)

Interlakes Mitbegründer und CEO, Sven Slazenger, wurde im September 2019 vom KNOW!S Magazin interviewt und hatte die Möglichkeit über die digitale Zukunft in Deutschland sowie den Standort für Medientechnologie Potsdam-Babelsberg als eines von zwölft Kompetenzzentren für Digitalisierung (de:hub), den MediaTech Hub, zu sprechen.

Den Medienbegriff neu definieren. Raus aus der zweidimensionalen Welt. Den Begriff der Medien als ‚Media beyond Entertainment‘ definieren und mit Leben füllen, all das sind die Visionen, die Slazenger und andere Unternehmer des MediaTech Hubs antreiben. Indem man etablierte Unternehmen, Start-Ups, Forschungseinrichtungen und Hochschulen zusammenbringt, schafft man einen Wissensaustausch, der die digitale Zukunft wieder ein Stück greifbarer macht. Und Interlake ist mittendrin. Dabei zählt für Slazenger besonders die Kompaktheit und das Netzwerk. Das macht Babelsberg stark. So heißt es in dem Beitrag: „Medienstadt Babelsberg, ein traditionsreicher Film- und Fernsehstandort: gerade mal einen Quadratkilometer groß, dafür aber mit mehr als 100 Jahren Geschichte und mehr als 100 Unternehmen, die sich auf verschiedenste Art und Weise mit Technologie befassen.“

Gemeinsam in die Zukunft

Spannend geht es weiter, denn nicht nur Sven Slazenger, auch Robert Förster, Gründer des Potsdamer Start-Ups Multicast Media by Yoxxy und Andrea Wickleder, Hubmanagerin des MediaTech Hubs beschreiben ihre Ideen und Vorstellungen für das MediaTechHub. Zentrale Botschaft dabei ist, dass wir die digitale Transformation gemeinsam gewinnen können – mit vereinten Kräften. Ein Silodenken oder das Handeln einzelnen Akteuren zu überlassen können wir uns nicht mehr leisten und gemeinsames Engagement und gegenseitige Vernetzung sind daher wichtiger als je zuvor.

Zukunftsorientierte Expertise bei Interlake

Als IT Partner klassischer Medienunternehmen aber auch erfahrener Anbieter von E-Learning Tools & Guidance, spielt Interlake eine entscheidende Rolle im Wandel des Medienbegriffs. Denn Medien sind längst nicht mehr nur für die Medienbranche interessant und branchenintern zu diskutieren, sondern nehmen Einfluss in allen Bereichen unseres Arbeitens und des Lebens. Somit verstehen wir uns als Vermittler und Übersetzer zwischen den Welten und unterstützen mit unserer Erfahrung und dem Wissensschatz, den wir im Laufe der Zeit aufbauen durften. Für das Lernen heißt das, nicht einfach nur zweidimensional präsentieren, sondern mehrdimensional denken und arbeiten – das ist die Zukunft. Dazu zählen neben der Digitalisierung des Lernens insgesamt auch die Ausweitung auf Virtual-, Augmented- und Mixed Reality. Um diese neuen Techniken realisieren und nutzen zu können, hat sich Interlake mit anderen Medienunternehmen zusammengetan und das erste volumetrische Studio auf dem europäischen Festland geschaffen. Volucap nennt sich das Konsortium aus ARRI, Fraunhofer, Interlake, Studio Babelsberg und UFA.

Den Artikel in voller Länge inklusive der Statements der anderen Interviewpartner finden sie hier:
http://knows-magazin.de/hier-entsteht-das-morgen/.
Wir bedanken und bei der Redaktion für das Interview und den Austausch.